Angebots und Buchungsanfrage für Ihre Kanutour

Haben wir Ihr Interesse an einer Kanutour auf der Lahn geweckt?
Dann schicken Sie uns doch einfach eine kurze Anfrage über unser Kontaktformular.
Wir melden uns schnellst möglich, in der Regel innerhalb von einigen Stunden und senden Ihnen ein entsprechendes Angebot per E-Mail. Bei kurzfristigen Buchungen von heute auf morgen oder am gleichen Tag  Telefonisch unter:

06471 - 429 112

Je detaillierter die Informationen sind die Sie uns zur Verfügung stellen, umso exakter ist das Angebot welches wir Ihnen erstellen können.
Sie haben sich für eine Paddeltour entschieden? Senden Sie uns hier direkt eine Kanu-Buchung über unser Kontaktformular.

Bitte beachten Sie das es im Gruppentarif nur 3er, 4er, 5er  Kanus gibt.
Schwimmwesten Pflicht für Jugendliche unter 12 Jahren und Nichtschwimmer.

Was Sie bei einer Kanutour mitbringen sollten:
Sonnenschutz, Wechselkleidung, Handtuch, Schuhe die schmutzig werden dürfen (am idealsten bieten sich alte Turnschuhe an), etwas zum Essen und Trinken (gekühlte Getränke können auch an unserer Station gekauft werden).

Was Sie bei einer Kanutour nicht benötigen ist:
Alkoholische Getränke, Tablett, PC, Musik, Radio oder Mobile Soundanlagen für Ihr Smartphone 


Gruppendaten

Reisedaten

Seit dem 1.04.2017 besteht Schwimmwestenpflicht für alle Teilnehmer ab dem Weilburger Schifffahrtstunnel. Bitte Größen angeben.

Startzeiten oberhalb von Weilburg sind vorgegeben

Tourendaten

Anzahl der Bootswünsche


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Online Buchung Lahn-Kanutour 

Die Lahn ist ein Nebenfluss des Rheins und fließt recht und östlich des größten Stroms Deutschland. Durch drei Bundesländer bewegt sich der Fluss von seiner Mündung im südöstlichen Nordrhein-Westfalen, genauer gesagt an der Grenze zu Hessen wo sich das südöstliche Rothaargebirge erhebt. Die Lahnquelle befindet sich auf dem Höhenzug des Naturraums Ederkopf-Lahnkopf-Rücken auf einer Höhe von 333,01 m. Hier treffen die Rhein-Weser-Wasserscheide auf die Rheinsystem-interne Wasserscheide der Sieg und der Lahn. Der Fluss ist insgesamt 245,6 km lang. 23 km – aber Quelle – fließt die Lahn durch Nordrhein-Westfalen, 165,6 km fließt die Lahn durch das Bundesland Hessen und 57 km durch Rheinland-Pfalz. 


Leben im Fluss 

Die Lahn wurde im Jahr 1999 in die biologische Güteklasse II eingestuft. Die Einstufung in die chemische Güteklasse erfolgt in die Kategorie I. Die Lahn gilt als naturnah. Fischwanderungen sind aber nicht möglich. Diese werden durch die Staustufen nicht ermöglicht. Es wurden jedoch sogenannte Fischtreppen eingebaut, die vor allem die Wiedereinbürgerung einst in der Lahn heimischer Fische erleichtern. In Gießen befindet sich das Lahnfenster, ein Gewässer-Informationszentrum, betrieben vom dort zuständigen Regierungspräsidium. Dieser hat sich zu einem sehr beliebten und stark frequentierten außenschulischen und umweltpädagogischen Lernort entwickelt. Jeder der mehr über die Lahn wissen möchte, außer dass es sich um einen Fluss handelt, der durch drei Bundesländer fließt und teils befahrbar ist, sollte hier einmal vorbeischauen. 

Städte an der Lahn 

Die Lahn durchfließt auch die hessische Stadt Limburg, die durch die Lahn auch vom Tourismus in der Region profitiert. Denn bei Limburg durchfließt die Lahn auch das fruchtbare Limburger Becken mit großen Talweitungen und vielen Punkten, von denen aus man einen herrlichen Blick auf die Lahn hat. Bevor die Lahn ihre Mündung bei Lahnstein erreicht, wo sie in den Rhein mündet, durchfließt der Fluss noch weitere schöne Städte in Hessen. Darunter die Universitätsstädten Gie0en, Wetzlar und Marburg. Und auch die Residenzstadt Weilburg wird von der Lahn gestreift. Hier befindet sich der einzige Schifffahrtstunnel Deutschlands, extra errichtet für die hier befahrbare Lahn. Der Fluss fließt ebenfalls vorbei an dem Städtchen Runkel mit seiner Trutzburg und der Kurstadt Bad Ems. 


Schiffbare Lahn 

Zur Zeit des Römischen Reichs war die Lahn wohl ein wichtiger und Handels- und Transportweg. Später wurden über den Fluss die beiden wichtigsten Mineralwasserquellen der Region von den Lahnschiffern angefahren sowie Holz- und Steinkohle, Kolonialwaren und Gips über den Fluss transportiert. Heute sind es vornehmlich Ausflugsschiffe und kleine Flusskreuzfahrtschiffe, die die Lahn dort wo sie schiffbar ist, befahren. Ab Lollar ist der Fluss heute eine sonstige Binnenwasserstraße des Bundes. Diese endet in Wetzlar. Das heißt, ab hier dient der Fluss nicht mehr dem allgemeinen Verkehr. Ab Wetzlar bis zur Mündung ist die Lahn aber Bundeswasserstraße. Befahren werden darf die Lahn auch mit dem Kanu. Auf fast der gesamten befahrbaren Strecke der Lahn bieten verschiedene Unternehmen Tagestouren mit dem Kanu an. Diese Touren können sich auch über mehrere Tage erstrecken. Es handelt sich hier um begleitete Fahrten. Privatpersonen können sich natürlich auch ein Kanu ausleihen. 

Jetzt eine Kanutour buchen

Ab aufs Kanu 

Sehr viel interessanter als solche Alleinunternehmungen sind aber die geführten Fahrten mit dem Kanu auf der Lahn. Gepaddelt wird hier nicht nur von Anlegestelle zu Anlegestelle. Die auch als Kanureisen deklarierten Trips auf der sich durch drei Bundesländer über mehr als 240 km schlängelnden Lahn, können sehr individuell gestaltet werden. Vorgegeben ist nur der zeitliche Beginn der Tour und deren Ende. Während eine Tagestour mit dem Kanu und einem Guide sehr interessant ist für Schulklassen und auch für einen Betriebsausflug, sind mehrtägige Touren vor allem für Naturliebhaber interessant und auch für Familien, die sich für ihren Wochenend-Ausflug vorgenommen haben, einmal etwas zu unternehmen, wodurch sie zusammengeschweißt werden. Geeignet ist eine solche Kanufahrt auch für Freundesgruppen, die einmal oder mehrfach im Jahr gemeinsam etwas unternehmen möchten. 


Kanufahren ist Teamarbeit und Bewegung 

Denn Kanufahren ist Teamarbeit! Aus diesem Grund sind Kanufahrten auf der Lahn auch für Unternehmen interessant, die aufgrund von eines solchen Ausflug bei ihren Mitarbeitern auf künftig mehr Zusammenhalt und Zusammenarbeit hoffen. Daher ist es nicht selten, dass eine Kanufahrt auf der Lahn Mitarbeitermotivation betrieben werden soll. Eine Kanufahrt auf der Lahn ist geeignet für Alt und Jung, für Mann und Frau, für Kinder, Jugendliche und auch für Senioren. Neben der erforderlichen Zusammenarbeit beim Paddeln weckt eine Kanufahrt auf der Lahn auch den Teamgeist. Denn einander kommt man auf dem Fluss im Kanu eben nicht voran. So eine Fahrt, das gemeinsame Paddeln und die herrliche Landschaft um einen herum und vielleicht einige Situationen auf dem Fluss, die brenzlig aussehen, aber harmlos sind (weil man als Nichtfachmann grundsätzlich immer das Schlimmste annimmt), das schweißt zusammen. Sowohl Eltern, die mit ihren Kindern unterwegs sind, wie auch Mitarbeitern eines Unternehmens hilft eine solche Kanufahrt regelrecht den Kopf freizubekommen. Dem Alltags- und Bürostress kann man durch die Teilnahme an einem solchen Erlebnis auf der Lahn regelrecht entfliehen. Einem Burnout und auch jeglichen Konflikten (privater Natur oder eben beruflich bedingt) wird durch die Bewegung, die Anstrengung und das Erleben der schönen Landschaft regelrecht und vor allem effizient vorgebeugt.

Nuturbegeistert? Jetzt eine Kanutour buchen

Ausrüstung wird gestellt

Nach Ausreden muss man nun wirklich nicht suchen, um an einer Kanufahrt auf der Lahn teilzunehmen. Die nötige Ausrüstung, die man fürs Kanufahren benötigt, wird von den Veranstaltungsunternehmen gestellt. Einweisungen ins Kanufahren, die wichtigsten Techniken beim Paddeln und Verhaltensregeln allgemein auf dem Fluss werden den Teilnehmern kurz vor Fahrtbeginn – also dem Besteigen des Kanus – ausführlich erläutert. Durch die Mitfahrt von einem Guide erhalten auch die Teilnehmer ein Stück weit mehr Sicherheit. Schwimmen muss man übrigens nicht können, wenn man an einer solchen Kanufahrt auf der Lahn teilnehmen möchte. Alle Teilnehmer erhalten nämlich eine Rettungsweste und der Guide ist natürlich als Ersthelfer und Rettungsschwimmer ausgebildet. 

Wer an einer durch einen Guide begleiteten Kanufahrt teilnehmen möchte, der kann diese online buchen. Der Guide fährt dann auf der Lahn mit den Teilnehmern hin zu den schönsten Stellen an der Lahn. Landgänge sind vor allem bei mehrtägigen Touren vorgesehen. Wer privat unterwegs ist, der kann sich vorher über geeignete Anlegestellen informieren, wo dann auch der Picknickkorb herausgehholt werden kann, um sich für die Weiterfahrt zu stärken. Wer an mehrtätigen Touren teilnimmt, muss sich natürlich auch eine Unterkunft besorgen. Die Veranstalter der Kanufahrten können natürlich Tipps geben für Hotels und Pensionen, so dass die Anfahrt zur nächsten Tagestour auf der Lahn mit dem Kanu nicht zu weit wird. Für Campingfans gibt es hier natürlich auch Angebote für Zeltplätze.